Bekanntmachung des Auswahlverfahrens – Start des Teilnahmewettbewerbs (veröffentlicht am 15.11.2017)

Die Gemeinde Meeder gibt hiermit den Start des Auswahlverfahrens bekannt. Interessierte und qualifizierte Anbieter sind nun aufgefordert, sich am Teilnahmewettbewerb, der am Mittwoch den 20.12.2017, 11:00 Uhr (Posteingang Gemeinde Meeder) endet, zu beteiligen.

Bekanntmachung_Auswahlverfahren.pdf

Anlage_1_Breitband_Bewertungskriterien_Auswahlverfahren.pdf

 

Die Karte mit dem Erschließungsgebiet für das Auswahlverfahren finden Sie hier:

Erschliessungsgebiet_Auswahlverfahren_Karte.pdf

 

Ergebnis der Markterkundung vom 10.08.2017 – 11.09.2017 (veröffentlicht am 15.11.2017)

Das Ergebnis der Markterkundung können Sie hier einsehen:

Markterkundung_Ergebnis.pdf

Allgemeine Markterkundung 2. Verfahren (veröffentlicht am 09.08.2017)

im Rahmen der Richtlinie zur Förderung des Aufbaus von Hochgeschwindigkeitsnetzen im Freistaat Bayern (BbR)

Der Freistaat Bayern fördert mit der Richtlinie zur Förderung des Aufbaus von Hochgeschwindigkeitsnetzen (Breitbandrichtlinie – BbR) vom 09.07.2014 den sukzessiven Aufbau von hochleistungsfähigen Breitbandnetzen (Netze der nächsten Generation, NGA-Netze) mit Übertragungsraten von mindestens 40 Mbit/s im Download und viel höheren Upload-Geschwindigkeiten als bei Netzen der Grundversorgung in den Gebieten, in denen diese Netze noch nicht vorhanden sind.

Bevor Fördermittel eingesetzt werden können, hat die Gemeinde Meeder gemäß Nr. 4.3 ff. BbR im Rahmen der Markterkundung Netzbetreiber um Stellungnahme zu bitten: Zu eigenwirtschaftlichen Ausbauplänen, zur dokumentierten Ist-Versorgung und zu aktuellen Infrastrukturen, die noch nicht im Infrastrukturatlas der BNetzA eingestellt sind. Die Gemeinde bittet daher, bis spätestens 11.09.2017 zu folgenden Punkten Stellung zu nehmen:

bitte jeweils den Begriff anklicken:

Markterkundung

Erschließungsgebiet

Technische IST-Erfassung (veröffentlicht am 09.08.2017)

Die Darstellung der technischen IST-Versorgung finden Sie hier (bitte anklicken):

Technische IST-Versorgung: